Ehrenamt

Wer kann nach § 1897 BGB zum Betreuer bestellt werden?

Bei der Auswahl des Betreuers ist auf die verwandtschaftlichen und persönlichen Bindungen des Betroffenen Rücksicht zu nehmen und ein geeigneter ehrenamtlicher Betreuer zu suchen. Die Betreuung wird erst berufsmäßig geführt, wenn kein ehrenamtlicher Betreuer zur Verfügung steht. Dann wird die Betreuung einem Berufs- oder Vereinsbetreuer übertragen. Die Betreuerbestellung ist erst möglich, wenn die ausgewählte Person sich zur Übernahme bereit erklärt und der zu betreuende Mensch vom Vormundschaftsrichter dazu angehört wurde.

Betreuungsverein Pirna e.V. berät & unterstützt nach § 1908 f BGB die ehrenamtlichen Betreuer

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Betreuungsverein beraten auch in Ergänzung des Angebotes von Gerichten und Behörden die ehrenamtlichen Betreuer und unterstützen sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Außerdem wird den Betreuern die Möglichkeit zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit anderen Ehrenamtlichen eingeräumt. Ziel dieses Angebotes ist es, die ehrenamtlichen Betreuer im Verlauf ihrer Tätigkeit beratend zu begleiten und das Bewusstsein für ein Handeln im Sinne einer Interessenvertretung für Hilfebedürftige zu stärken. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für einen vertrauens- und respektvollen Umgang mit zu betreuenden Menschen.

Versicherungsschutz für  ehrenamtliche Betreuer

Ohne, dass Sie Erklärungen abgeben müssen, sind Sie bei Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit haftpflichtversichert. Im Freistaat Sachsen wurde bei der Ostdeutschen Kommunalversicherung a.G. für Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden eine privatrechtliche Sammelhaftpflichtversicherung abgeschlossen. Eine Selbstbeteiligung wird zurzeit nicht verlangt. Vorrangig sind allerdings Leistungen aus Versicherungen, die Sie selbst abgeschlossen haben.
www.ecclesia.de

Sie selbst sind als ehrenamtlicher Betreuer gesetzlich unfallversichert. Diese Versicherung tritt ein, wenn Sie in Ausübung Ihrer Tätigkeit, als rechtlicher Betreuer, einen Personenschaden in Folge eines Unfalls erleiden.
www.unfallkassesachsen.de